Aktuelles

Turnier in Oberndorf

Scheibbser geben ein kräftiges Lebenszeichen

Beim Nikoloturnier in Oberndorf konnten alle (!) Scheibbser Teilnehmer einen Stockerlplatz erreichen.

Im Bewerb der Pflichtschüler bis zur 9. Schulstufe lachten gleich zwei Scheibbser vom Podest.

Eckel Thomas zeigte im Finale gegen den Oberndorfer Schartmüller Lukas Nervenstärke und konnte im Entscheidungssatz einen 9:5-Rückstand noch umdrehen.

Bronze ging an Straßer Philipp, der ebenfalls in einigen knappen Entscheidungen die Nerven behielt.

Erwähnenswert ist auch noch der gute 5. Platz von Gamsjäger Timo (Jg. 2003), der der jüngste Spieler im 23 Teilnehmer umfassenden Feld war.

Im Bewerb der Kinder bis zur 6. Schulstufe zeigte er abermals gutes Tischtennis und eroberte den tollen 3. Rang.

Bei den Mädchen gab es durch Gamsjäger Lisa Bronze.

Der Volksschulbewerb war fest in Scheibbser Hand. Deinhofer Maxi und Gamsjäger Timo schossen ihre Gegner nach Belieben von der Platte.

Im Finale, das aus Zeitgründen nur auf einen Gewinnsatz ausgetragen wurde, setzte sich dann etwas überraschend Deinhofer mit 12:10 durch und durfte sich somit über seinen ersten Turniererfolg freuen.

Bei den Vereinsspielern war für Gamsjäger Thomas sowohl in der offenen Klasse als auch in der Unterliga/1.Klasse jeweils im Viertelfinale Endstation, wobei die Niederlage gegen Raab Klaus aus Wolfpassing mit 13:11 im 5. Satz denkbar knapp ausfiel.

Überraschungsmann des Tages war im offenen Bewerb der Materialspieler Jesacher Michael, der zunächst seine Vorrundengruppe gewinnen konnte und durch zwei weitere Siege ins Finale einzog.

Dort musste er allerdings Weninger Robert, den er in der Vorrunde noch knapp besiegen konnte, den Vortritt lassen.

Im letzten Bewerb des Tages gelang Gamsjäger Thomas mit seinem Partner Seichter Simon aus Linz noch der Sieg im Doppel.

zur bersicht

it looks orange