Aktuelles

Sieg bei der Tischtennis Landesmeisterschaft f├╝r die SMS Scheibbs

Knapp 60 Schulteams aus ganz NÖ nahmen heuer am Bewerb Unterstufe männlich Hobby teil.
Scheibbs 1 und 2 konnten sich durch einen Doppelerfolg bei der Regionalmeisterschaft für das Landesfinale der besten 8 Schulteams qualifizieren.

In Gruppe A blieb der Favorit von der NMS St. Peter/Au erfolgreich.
Aber gleich dahinter belegte das Zweierteams der SMS Scheibbs mit Siegen gegen die SMS Matzen und die SMS Wr. Neustadt den guten zweiten Platz.

Scheibbs 1 dominierte die Gruppe B nach Belieben.
Gegen das BG/BRG Krems-Ringstraße, das Don Bosco Gymnasium Unterwaltersdorf und die NMS Gänserndorf landeten die Erlauftaler mit 6:0 jeweils den höchstmöglichen Sieg.

Somit kam es im Semifinale zu einer internen Begegnung zwischen den beiden Scheibbser Teams, die mit 6:0 für das Einserteam endete.
St. Peter/Au triumphierte im zweiten Semifinale mit dem gleichen Resultat über Unterwaltersdorf.

Im darauffolgenden Spiel um den dritten Platz konnte sich die SMS Scheibbs dank dreier Einzelsiege von David Plank und zweier Siege von Sebastian Zehetner mit 5:3 durchsetzen.

Das Finale war an Dramatik kaum zu überbieten.
Der leichte Favorit aus St. Peter setzte sich rasch mit 3:1 in Führung, wobei Florian Reiter auf Seiten der Scheibbser für den ersten Punkt sorgte. Je ein Sieg von Jakob Solböck und Timo Gamsjäger brachte den zwischenzeitlichen 3:3 Ausgleich.
Im Spiel der beiden Nr. 1 Spieler musste sich Solböck seinem Gegenüber geschlagen geben.
Florian Reiter ließ sich aber davon nicht beirren und stellte mit seinem Sieg auf 4:4.
In der alles entscheidenden Partie ging der erste Satz an St. Peter, den zweiten Satz konnte aber Timo Gamsjäger gewinnen. Da beim Finale nur auf zwei Gewinnsätze gespielt wurde, musste ein Entscheidungssatz im allerletzten Spiel über Sieg oder Niederlage entscheiden.
Dieser Satz war dann lange ausgeglichen, ehe sich der St. Peterer mit 9:7 absetzen konnte.
Bei diesem Stand nahm dann der Betreuer der SMS Scheibbs, Dipl.-Päd. Thomas Gamsjäger, eine Auszeit.
Diese dürfte dann Wirkung gezeigt haben, denn sein Sohn erzielte vier Punkte in Folge und stellte somit den 5:4 Endstand her.

Der Jubel bei den Scheibbsern war danach grenzenlos, denn mit dem errungenen Landesmeistertitel dürfen die Erlauftaler NÖ bei der Bundesmeisterschaft in Vorchdorf (OÖ) vertreten.

Hier gibt es eine Übersicht aller Ergebnisse:  TT-LM 2015

zur ▄bersicht

it looks orange